Dirty Love: Ich will dir gehören!

 

Inhalt:

 

„Als ich Donavan Kincaid zum ersten Mal traf, war mein Schicksal besiegelt… In seiner Welt drehte sich alles um Geld, Sex und Macht und zog mich magisch an. Obwohl ich wusste, dass ich mir die Finger verbrennen würde, konnte ich nicht anders. Ich war unschuldig – und er hat mich zerstört.

 

Jetzt zehn Jahre später, hatte ich mein Leben endlich wieder im Griff und gerade einen tollen Job bekommen.  Alles war perfekt. Bis ich meinen Chef Donavan Kincaid sah, so schön und dominant wie damals! Plötzlich gab es wieder nur eins, was ich wollte: Ihm gehören… „

MIRA TASCHENBUCH

 

 

 

Meine Meinung dazu:

 

Zu Beginn: Sabrina ist auf dem College und lernt dort Donavan kennen, diese ist ihr Art Lehrer. Beide verbindet eine gemeinsame Nacht. Sabrina wird auf einer Party von einem Mitstudenten sexuell belästigt und beinahe vergewaltigt. Donavan bewahrt sich davor. Dieser hat aber eine komische Art gegenüber Sabrina. Und bittet ihr an diesem Abend zuvor schon ein Arrangement an, dies sie ablehnte. Danach ändert sich alles, Donavan benotet Sabrina Arbeit sehr schlecht, ich stellt ihn daraufhin zurede.  Beide haben Sex im Büro, danach stößt Danavan zurück und sagt zu ihr, jetzt hast du eine 1 in der Arbeit.

 

Ihr Vater stirbt an einem Herzinfarkt und das Leben von und ihr Schwester gerät ins Wanken, ihre ganze Ziele für die Zukunft sind dahin.

 

Zehn Jahre später:

 

Sabrina ist in New York. Dort trifft sie Weston wieder, diesen hat sie vor 10 Jahre nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters versetzt. Beide verbringen ein gemeinsames Wochenende dieser bittet ihr einen Job in seinem Unternehmen an, Sabrina fliegt trotzdem wieder nachhause. Wenig später erhält sie wieder einen Anruf von Weston wegen des Jobangebotes. Schlussendlich nimmt sie dieses an. Nur kurze Zeit später erfährt das Donavan, auch Eigentümer der Firma wieder im Lande ist.

 

Eine Hass – Liebe beginnt. Donavan und Sabrina verbringen eine Nacht miteinander. Viele auf und ab´s . Donavan stößt sie ständig von sich, durch ein Verhalten und seine Dominanz. Sabrina kommt aber nicht von ihn weg. Immer wieder lässt sich auf ihn ein.

 

Macht sich in ihrem ganzen Denken und Leben abhängig von Ihm: (Toleriert das Verhalten von Donavan gegenüber ihr irgendwie, versteht überhaupt nicht. Es kann ihr nicht gegenüber treffen, distanziert sich wieder von ihr. Sie kommt aber nicht damit zurecht und sucht wieder die Nähe.

 

Die auf und ab nerven teilweise echt, kann das Verhalten von Sabrina nicht verstehen, warum sie sich von Donavan so benutzen lässt, aber irgendwie fühlt sie sich abhängig davon und will die Art Schmerz von ihm, echt komisch.

 

In einer Nacht miteinander öffnet sich Donavan scheinbar gegenüber Sabrina, nur leider endet diese Nacht zu kurz und am Tag später verlässt dieser die Stadt und fliegt nach Paris. Ihr gemeinsames Leben ist wieder zum scheitern verurteilt obwohl Sabrina so dafür gekämpft. Die Beweggründe von Donavan bleiben offen. Das Buch endet damit.

 

 

 

 

Fazit:

 

Anfangs hat mir das Buch echt gefallen, war auch spannend, aber irgendwie hat mir die Wandlung im laufe des Buches nicht so gefallen. Nach einer Zeit war es echt anstrengend diese auf und ab zwischen den Beiden zu ertragen und Vorallem, weil das Ende so offengeblieben ist. Hätte mir erhofft, dass beide am Schluss doch noch zusammenkommen. Denke es wird noch einen weiteren Teil dazu geben. Kann weiterhin einfach das Verhalten der beiden zueinander nicht verstehen, warum sie sich beide so viele Schmerzen zufügen obwohl es vielleicht auch einfacher gegangen wäre, aber irgendwie stehen sie sich beide im Weg.

 

Deshalb kann ich auch nur 3/5 Sterne dafür geben.

 

 

Buchinfo:

 

Erscheinungstag: Mo, 02.07.2018

 

Bandnummer: 26123

 

Bestellnummer: ME-9783955767938

 

Seitenanzahl: 304

 

ISBN: 9783955767938

 

E-Book Format:ePub oder .mobi

 

Verlag: Cora Verlag - Mira Taschenbuch

 

Mir wurde das Ebook freundlicherweise als Rezensionsexemplar von Netgalley.de zu Verfügung gestellt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0