Tears of Tess

 

Inhalt

  

„Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexiko auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben.
Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr …“1

 

1 https://www.festa-verlag.de/tears-of-tess-buch-1.html

 

 

Fazit

 

 

Tess ist mit ihrem Freund in Mexico im Urlaub. Bei einem Ausflug gehen beide in ein abseits gelegenes Café, er wird dabei verprügelt und Tess wird von Fremden verschleppt. Ein Mysterium beginnt, sie wird in ein dunkles Loch gesteckt.

 

Ihre Entführer sind skrupellose Menschen

 

Ihre Gefangenschaft wird detailliert beschrieben. Einem ist echt zum Weinen wie mit den Frauen umgegangen wird. Tess ist jemand, die sich nicht sagen lässt und versucht zu rebellieren, dies muss sie mehrfach einbüßen. Schlussendlich kann sie sich aber gegenüber ihren Entführern behaupten.

 

Diese zahlen es ihr aber wieder zurück. Sie ist schutzlos, wird nackt gechipt und tätowiert und anschließend betäubt und nach Frankreich ausgeflogen.

 

Dort wird sie als Sklavin gegenüber ihrem Meister vorgestellt. Tess hasst diesen ab der ersten Sekunde für seine respektlose, dominante Art.

 

Q ist rücksichtlos und verhält sich ihr gegenüber wie der geborene Meister.

 

Q will Tess brechen, sie dominieren. Tess will sich ihm aber nicht unterwerfen. Erst nach langer Zeit genießt sie seine dominante Seite. Zuvor muss sie aber nach ihrer versuchten Flucht eine Fast-Vergewaltigung miterleben.

 

Q ist undurchsichtig und unnahbar und Tess weiß nicht wie er tickt.

 

Bis zum dem Vorfall hat sich Tess gegenüber Q nicht dominieren lassen, nicht aus freien Stücken, das sie sein Verhalten einfach abstoßend fand.

 

Nach einer Zeit sucht sie die Polizei auf. Sie und Q haben eine unvergessliche Nacht miteinander und Q gibt sie frei und Tess muss in ihr Leben in Australien zurückkehren. Für sie nach dieser Zeit unvorstellbar. Die Zeit mit Q hat sie gezeichnet. Sie will nicht mehr in ihr alles Leben zurückkehren und beschließt nach Frankreich zurückzufliegen. Tess möchte sich aus freien Stücken Q unterwerfen. Dieser ist überrumpelt, denn Tess ist die einzige Sklavin zu der er eine intime Beziehung hatte.

 

Im Abspann erfährt was Q so gezeichnet/ gebrochen hat und warum er sich so verhält und die „Gewalt“ Tess zu dominieren, braucht.

 

 

 

Q nimmt ihr Angebot an, weiß aber nicht wie er sich verhalten soll und ob er nicht irgendwann doch die Grenzen, in der er sie gefährden kann, überschreitet,

 

Schließlich ist er weiterhin ein skrupelloser, gefühlleerer und gewaltsamer Mann.

 

Eine wirklich düstere, emotionale Geschichte, weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll, manche Szenen sind schon sehr extrem.

 

Tess findet ihre Bestimmung durch die Dominanz von Q. Abzuwarten ist wahrscheinlich ob dies auf lange Sicht gut geht.

 

4 von 5 Sterne. 

 

Buchinfo  

Dark Romance / 528 Seiten

 

ISBN: 978-3-86552-616-8

 

Originaltitel: Tears of Tess (Monsters in the Dark - Book 1)

 

Erscheinungsdatum: 08.02.2018

 

Paperback: 13,99€ Ebook: 4,99

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0