Aktuelle Bücher

Zu diesen Büchern kommen demnächst die Rezensionen online. 

Wenn Donner und Licht sich Berühren

 

Inhalt

  

„Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke – wo es vielleicht schon zu spät ist.“1

 

1 https://www.luebbe.de/lyx/buecher/new-adult/wenn-donner-und-licht-sich-beruehren/id_6874129              

 

 

Fazit

 

 

 

 Der Klappentext hat mir bereits super gefallen. Der erste Leseabschnitt hat mir so gut gefallen. Der Schreibstil von Brittany ist so besonders. 

Fand von Anfang an sehr gut in den Text und so sind die Seiten nur so verflogen. Jasmine und Elliot lernen sich kennen und eine junge Liebe beginnt. Beide verstehen sich so gut und sie teilen die gemeinsame Liebe zur Musik. Leider ist es ihnen nicht vergönnt länger Zeit miteinander zu verbringen. Jasmines Mutter ist so ein Biest und setzt sie dauern unter Druck. Elliot wird in der Schule so schikaniert. So war jugendliche alles in der lange sind, so schrecklich. 

Jasmine muss mit ihrer Mutter nach London ziehen, um ihrer Karriere voranzutreiben und den Traum ihrer Mutter zu verwirklichen. Den zweiten Abschnitt fand ich mit leichten Schwächen. In diesem Abschnitt stirbt Elliotts Schwester durch tragische Umstände. 

Für ihn bricht eine Welt zusammen und der Kontakt zu Jamsine bricht ab, er verschließt sich vor der ganzen Welt. Jamsines Karriere wird vorangetrieben ob sie möchte oder nicht, und 6 Jahre vergehen. Irgendwann reicht es aber Jamsine und sie kehrt zurück nach Amerika. 


Dort sucht sie auch nach Elliott. Und erfährt auch warum sich dieser so zurückgezogen. Elliot ist eine ganz andere Person geworden, sie erkennt ihn gar nicht mehr wieder und verschließt sich auch vor ihr. Jasmine kann endlich die Musik machen die sie wirklich machen will.

Nach und nach kommen sich Elliot und Jasmine wieder näher aber dieser kann sich nur ganz wenig öffnen, er kann einfach nicht aus seiner haut raus. Der letzte Abschnitt fand ich dann wieder so toll, emotional, zum Lachen und zum weinen. 
Wirklich empfehlenswert, Lesenswertes Buch.
Mit dem Buch durchlebt man alle Emotionen. 
Wirklich schöne Geschichte und wie beide wieder zu der Liebe zur Musik finden. 

 

                                 

 

Buchinfo

 

 

 

Lyx /Paperback: 12,99€/ Ebook: 9,99€

 

New Adult/375 Seiten

 

ISBN: 978-3-7363-0830-5

 

Ersterscheinung: 29.04.2019

 

 

 

Ich durfte das Buch als Manuskript (Rezensionsexemplar) vorab in Rahmen einer Leserunde auf Lesejury.de lesen. 

 

 

0 Kommentare

Wie Stimmen im Wind

 

Inhalt

 

„Scott Collister weiß nicht, welches Geheimnis sich hinter dem verschlossenen Mädchen verbirgt, das er verletzt und völlig alleine im Wald aufgegabelt hat. Und Giulia selbst scheint über seine Hilfe auch nicht gerade erfreut zu sein. Eine Nacht, schwört sie sich. Nur eine Nacht würde sie bei den Collisters verbringen, dann wolle sie ihre Flucht fortsetzen. Doch aus einer Nacht werden schnell mehrere Monate und Giulia findet sich in dem kleinen Cottage der Farm allmählich ein. Und obwohl sie aus ihrer Vergangenheit gelernt hat, niemals wieder einem Mann vertrauen zu können, gewährt sie Scott immer mehr Einblicke in ihr Inneres und hegt dabei bereits nach kurzer Zeit deutlich stärkere Gefühle für ihn. Doch diese Gefühle erinnern sie schon bald an den Schrecken verflossener Tage und lassen ihren Fluchtinstinkt wieder aufblühen. Zu groß ist einfach das Risiko ...“1

 

1https://www.twentysix.de/shop/wie-stimmen-im-wind-sophia-como-9783740752330

 

Fazit

 

Giulia begibt sich auf eine Reise, mit unbestimmtem Ziel, sie möchte einfach ihrer Vergangenheit entkommen und verlässt San Franzisco.

 

Auf ihrer Reise stolpert sie und verletzt sich dabei den Fuß und kann nicht weiter gehen. Ihre Verletzung bleibt nicht unbeobachtet, sodass Scotts Schwester, ihren Bruder bittet ihr zu helfen. Giulia möchte sich eigentlich keinen Fremden annehmen und möchte das Angebot ablehnen und stimmt erst nach langen überlegen, mit ins Auto von Scott zu steigen. Die Familie von Scott nimmt sie mit offenen Armen auf, Giulia ist es sehr peinlich, auf Hilfe von anderen angewiesen zu sein und möchte die Hilfsbereitschaft der Familie nicht ausnutzen.

 

Sodass sie sich anbietet, auf der Farm mitzuhelfen. Auch die anfängliche Skepsis von Scott lässt nach. Auf Tage werden Monate, in der Giulia als fester Bestandteil mitarbeitet. Scott ist neben der Arbeit am Hof auch noch Polizist. Dazu leben noch sein Onkel und Oma mit am Hof. Das Verhältnis zwischen Onkel und Neffe könnte nicht schlechter sein, beide reden kaum miteinander und keifen sich sonst nur an. Scott und Giulia lernen sich nach einer Zeit besser kennen und machen viel miteinander. Auch Scott kann sich endlich jemanden öffnen, seit dem Tod seiner Eltern. Er findet durch sie sogar wieder zu seiner Leidenschaft, dem Reiten.

 

Dieser ermutigt ihn auch mehr mit seinem Onkel zu reden. Beide sind weiterhin sehr distanziert zu einander. Giulia schreibt in der freien Minute an einer Geschichte, so kann sie ihrer Vergangenheit entfliegen und neue Hoffnung schöpfen. Auch Scott ist davon angetan und möchte, dass sie ihm vorliest. Beide kommen sich nach einer Zeit näher und beide wirken so glücklich wie schon lange nicht mehr. Giulia geht in der Arbeit am Hof total auf, trainiert die Pferde und genießt die gemeinsame Zeit mit Scott. Dies weilt aber nicht von langer Dauer, Giulias Vergangenheit holt sie immer wieder ein und sie möchte einfach nur noch flüchten, sie hat einfach zu viel Angst und Selbstzweifel.

 

Auch um Scott Onkel steht es nicht gut, dieser hat ihm jahrelang verschwiegen, dass er todkrank ist, zwar sprechen sich die beiden aus, aber die verlorene Zeit ist nicht mehr aufzuholen.

 

Nach einem einschneidenden Ereignis für Giulia möchte diese überstürzt die Farm verlassen, sie kann Scott nicht das geben, war er verdient hat.

 

Scott ist zutiefst verletzt, aber versteht nach einem Brief von ihr, ihre Beweggründe. Will er seine Liebe zu Giulia wirklich aufgeben? Giulia geht es genauso und verlässt die Farm doch nicht und kann durch ihre Geschichte ihre eigene Vergangenheit aufarbeiten.

 

 

 

Eine wirkliche tolle, berührende, emotionale Geschichte, die beiden Schicksale von Scott und Giulia gehen einem so ans Herz. Man möchte einfach das es den beiden gut geht und dass Scott seine Schuldgefühle wegen des Tods seiner Eltern verliert und das Giulia einfach wieder normal leben kann ohne, dass sie täglich an die schreckliche Vergangenheit denken muss. In dem Buch passt alles zusammen, die beiden Hauptprotogonisten, das Setting, die Story, einfach alles 😊. Man fühlt sich so wohl, die ganze Farm und die Pferde strahlen so eine unglaubliche Atmosphäre aus.  Man fühlt sich fast so, als wäre man direkt dabei.

 

Sophia hat so eine besondere Art, den Wörtern, Wirkung zu verleihen, eine wirkliche besondere, liebenswerter Schreibstil. Jedes ihrer Wörter wurde mit Bedacht geschrieben.

 

5 von 5 Sternen, große Empfehlung für „Wie Stimmen im Wind“.

 

 

 

 

Buchinfo

 

 

ISBN: 9783740752330

 

Gebundenes Buch: 14,99 / Ebook: 9,99€

 

Umfang: 424 Seiten/ Verlag: TWENTYSIX

 

Erscheinungsdatum: 14.12.2018

 

 

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar von der Autorin des Buches,  Sophia Como zu Verfügung gestellt.  

 

 

0 Kommentare

Writers in New York - Jedes Wort ist für Dich

 

Inhalt

 

 

 

„Er ist ein herzloser Autor, der plötzlich nur noch Worte schreibt, die an sie gewidmet sind. Sie ein Mädchen auf Durchreise, das ihr Herz an ihn verliert, obwohl sie weiß, dass sie ihn verlassen muss: Ein New Adult-Roman um zwei junge Menschen, die die Welt mit ihren Worten begeistern wollen
Als India Thomson von Alabama nach New York zieht, begegnet sie bereits bei ihrer Ankunft ihrem Nachbarn Alec Carter: Alec, der jeden Tag eine andere Frau zu sich einlädt, Alec, der lieber Geschichten über fiktive Charaktere schreibt als seine eigene zu erleben. Alec, in dessen Augen India sich für immer verlieren könnte. Alec, der darauf besteht, dass India und er Freunde werden müssten. Alec, von dem India sich fernhalten sollte, weil sie weiß, dass sie ihr Herz an ihn und seine Worte verlieren könnte...“1

 

1 https://www.piper.de/buecher/writers-in-new-york-isbn-978-3-492-50194-1

 

 

 

Fazit

 

 Gelesen vom 18. März bis 20. März. 

  

Writers in New York ist die Geschichte von Alec und India. Beide leben für das Schreiben von Geschichte. India ist noch ganz am Anfang, Alec ist darüber schon hinaus und studiert schon ein paar Jahre in New York. India möchte eine Zeit weg von zuhause, einmal leben, wie jeder normaler, in einer kleinen 1 Zimmer Apartment in New York. Zu Beginn schon lernt sie Alec kennen, ihr Nachbar/ Hausmeister. Beide sind grundverschieden. Bei Alec gehen die Damen ein und aus, laut seinen Aussagen nur um „Recherche“ zu betreiben. Alec möchte India beim Schreiben lernen helfen und sie werden „Freunde“. Abe jedes Mal, wenn er sich mit India trifft muss er an sie denken und warum sie nicht mehr sein können.  Irgendwann entsteht bei den beiden noch eine Beziehung. Die Dämonen lassen Alec aber nicht los, das Schreiben einer guten Geschichte und jedes einzelne Wort machen ihn innerlich kaputt. Er kann keinen Gedanken fassen, die Wörter wollen zu ihn und er kann ihnen nicht entkommen.

 

India´s Zeit läuft auch irgendwann ab, über die Feiertage fährt sie zurück nach Alabama zu ihrer Familie und beschließt trotz allem was ihre Eltern von ihr erwarten, zurück nach New York zu kommen.  Alec hat dabei große Zweifel und denkt nicht das sie zurückkommt, er verlässt und India ist am Boden zerstört, das Alec einfach ein Leben in New York und auch sie ausradiert hat.

 

Die Jahre vergehen, jeder der beiden, lebt sein Leben.

 

Sie arbeiten als Schriftsteller. India und Alec schreiben an einer Geschichte „ihrer Geschichte“ unabhängig voneinander. Ihre Verlegerin möchte aber, dass die beiden Geschichte „zusammen“ in einem Buch erscheinen. Für India auch nach vielen Jahren immer noch ein Stoß vor den Kopf. Für das „BUCH“ einigen sie sich dann doch zusammenzuarbeiten.

 

So die grobe Zusammenfassung. Für mehr müsst ihr einfach das tolle Buch lesen.

 

 

 

Die Autorin hat eine besondere Art zu schreiben, jedes Wort hat ihren Wert und zeigt erst wirklich was Wörter mit einem machen können und welche Besonderheit sie haben.

 

Eine besondere Begabung. Die Wörter drücken so viel mehr aus, sie sind nur ein Weg, Gefühle zu ebnen.

 

Die ganze Geschichte ist so wundervoll, mir fehlen selbst die Wörter, mit denen die Autorin einen bezaubert.    

 

5 von 5 Sterne für dieses wunderschöne Werk.

 

 

 

Buchinfo

 

 

 

ISBN: 9783492501941

 

Taschenbuch: 18,99€ / Ebook: 4,99€

 

Umfang:480 Seiten

 

Verlag: Piper

 

Erscheinungsdatum: 01.03.2019

 

Mir wurde das Ebook freundlicherweise als Rezensionsexemplar von Netgalley.de und dem Piper Verlag zu Verfügung gestellt.

 

 

 

0 Kommentare

Wo wir uns finden

 

Inhalt

 

„Die 36-jährige Hope Anderson steht vor schicksalhaften Entscheidungen. Sie ist seit mehreren Jahren mit ihrem Partner zusammen, weiß aber nicht, ob er wirklich die Liebe ihres Lebens ist. Zusätzlich wurde bei ihrem Vater gerade eine tödliche Krankheit diagnostiziert, was schwierige Fragen für ihre eigene Zukunft aufwirft. Kurz entschlossen nimmt sich Hope eine Woche frei und zieht sich in das idyllische Strandhaus der Familie zurück, um Klarheit in ihr Leben zu bringen. Doch dann trifft sie den sympathischen Abenteurer Tru, der alles durcheinanderwirbelt. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick, sie verbringen herrliche romantische Tage miteinander. Aber beide stehen unter dem Druck familiärer Verpflichtungen, die ihrer Beziehung entgegenstehen. Und so drohen Hope und Tru sich zu verlieren, bevor sie sich noch richtig gefunden haben ...“1

 

1https://www.randomhouse.de/Buch/Wo-wir-uns-finden/Nicholas-Sparks/Heyne/e529760.rhd

 

Fazit

 

 

Wo wir uns finden von Nicholas Sparks. Nicholas Sparks hat echt ein Talent aus allen seinen Büchern, die er schreibt, etwas Besonderes zu machen, wie auch dieses Buch. Die Geschichte findet wieder an einem so schönen Ort zum Träumen statt. Hope triff auf Tru, der sich um ihren verletzten Hund gekümmert hat, beide finden schnell zueinander, obwohl keiner mehr diesen Empfindungen gerechnet hätte. Beide sind einfach Seelenverwandten und verstehen sich so gut, als würden sie sich schon Jahre kennen. Ihre gemeinsamen Tage sind aber leider nur von kurzer Dauer. Tru lebt einfach ein anderes Leben, abseits von ihr, in Afrika. Dazu kommt noch das Hopes langjähriger Freund plötzlich auf, dieser wollte eigentlich gar nicht bei der Hochzeit ihrer Freundin dabei sein. Dieser macht ihr noch dazu einen Heiratsantrag. Hope steht vor einer schwierigen Entscheidung, wie soll sie sich entscheiden, bei Tru fühlt sich einfach so wohl, aber ein Punkt spricht gegen ihn, Hope wünscht sich sehnlichst irgendwann Kinder, diesen Wunsch kann ihr Tru leider nie erfühlen.

 

 

 

Die Jahre vergehen und jeder lebt sein Leben. Aber Hope denkt immer wieder an die alte Zeit mit Tru und versucht sogar nach ihm zu suchen. Durch Zufall ist dann am Schluss Tru wieder an ihrem gemeinsamen Ort und das Schicksal bringt sie wieder zusammen. Hope ist wie ihr Vater an ALS erkrankt, für Tru kein Hindernis, er möchte mit ihr die verlorene Zeit aufholen, auch wenn ihnen nicht mehr so viel Zeit bleibt, schließlich sind sie Seelenverwandte.

 

 

 

Eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die am Ende doch noch zum HappyEnd führt, so gefühlvoll und emotional geschrieben, liebe eine die Geschichte von Nicholas, er zaubert einfach aus einer normalen Story etwas heraus, das so alltäglich sein kann und macht etwas ganz Besonderes daraus. Wunderschön.

 

Bin schon gespannt ob ich diese Geschichte mit Hope und Tru vielleicht irgendwann im Kino sehen werde, würde mich sehr freuen.  5 von 5 Sterne. 

 

 

Buchinfo

 

 

ISBN: 9783453271739

 

Hardcover: 20,00€ Ebook: 15,99€ /384 Seiten

 

Verlag: Heyne/ Erscheinungsdatum: 03.09.2018

 

 

 

 

 

 Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom bloggerportal.de und dem Heyne Verlag zu Verfügung gestellt. 

 

0 Kommentare

Simply Clean

 

Das verspricht das Buch:

 

„Braucht es wirklich nur 10 Minuten täglich, um sein zu Hause sauber und ordentlich zu halten?
BECKY RAPINCHUK liefert den Beweis! Ihr Buch ist DER Ratgeber, um aus jedem noch so chaotischen Haushalt schnell und einfach eine saubere, aufgeräumte Wohlfühl-Oase zu machen.

 

Volle Terminkalender, zu viel Arbeit – diese Ausreden lässt „Haushaltsexpertin“ Becky Rapinchuk beim Thema Saubermachen nicht gelten! Die angesagte Clean-Mama-Bloggerin ist dreifache Mutter. Der Ratgeber der vielbeschäftigten Autorin bietet Strategien und praktische Tipps, um im täglichen Kampf gegen Wollmäuse und Dreckecken die Oberhand zu behalten. Gut durchdachte Wochen- und Vier-Wochen-Checklisten schärfen beim Putzen und Aufräumen den Blick für das Wesentliche. Unnötige Tätigkeiten fallen weg und Ordnung halten wird zum echten Zeitgewinn.

 

Leicht verständlich und mit einer Prise Humor zeigt Becky Rapinchuk, dass selbst hartnäckige Putzmuffel eine gesunde Balance zwischen blitzblank und lässiger Gemütlichkeit finden können.

 

- Schritt-für-Schritt-Anleitungen
- Zeitpläne
- praktischen Checklisten
- Quick-Tipps
- Rezepte für selbstgemachte, umweltfreundliche und wohlduftende Reinigungsmittel wie Zitronen-Nelken-Scheuerpaste oder Lavendel-Allzweckreiniger.

 

Ob für den eigenen Gebrauch oder als Geschenk, dieser Ratgeber ist ein unverzichtbarer Helfer im Kampf gegen das tägliche Haushaltschaos. Übrigens ein Must-have im Starterpaket für die erste eigene Wohnung!“1

 

1 https://www.narayana-verlag.de/Simply-Clean-Becky-Rapinchuk/b24143

 

Zu aller Erst, ich führe seit 1. Januar 2019 meinen eigenen Haushalt. Bin somit in meine erste eigene Wohnung gezogen. Zuvor habe ich noch bei meinen Eltern gelebt. Dort halte ich zwar auch schon ein eigenes Stockwerk für mich und musste somit auch einen Teil schon für mich übernehmen, inklusive Bad, trotzallem habe bis zu dem Zeitpunkt oft geschludert und nahm das alles nicht so ernst. Pfandflasche in der Ecke, Wäscheberge dort, das übliche Jugend/Erwachenden Zimmer halt.

Erst seit Januar hat sich für mich viel verändert. Habe im Dezember schon ein wenig ausgemistet und so merkt man erst was man alles nicht so braucht.

Dieser praktische Ratgeber gibt einem eine hilfreiche Stütze für seinen ersten eigengeführten Haushalt. 

 

Das Buch führt einen Schritt für Schritt in die Thematik ein.

Mit Fragen wie „sie wollen ein sauberes, ordentliches Zuhause haben. Was nun?“2

So lernt man eine gewisse Putzroutine für sich zu finden.

 

„Jeden Tag ein bisschen“3

 

Laut Simply Clean reichen 10-15 Minuten täglich aus und Ordnung in seine Wohnung zu bekommen, anfangs vielleicht unvorstellbar, aber wenn man sich damit länger auseinandersetzt, gar nicht so abwegig, wenn man täglich seine 10-15 Minuten adequart nutzt, kann man viel erreichen, dies sind oft nur ein paar zusätzliche Handgriffe und schaut alles viel ordentlicher aus.

 

Mein Tagesablauf:

Ändert sich bei mir Tag zu Tag, nachdem ich keinen regelmäßigen gleichen Arbeitstag bei Schichtdienst habe, trotzallem immer umsetzbar.

 

1.      Nach dem Aufstehen, Bett machen, einfach und schnell umsetzbar und so schaut alles schon viel schöner aus, wenn man sein Schlafzimmer betritt und das Bett gemacht ist.

2.      Fußböden: diese mit Besen kehren, so entsteht auf Dauer einfach weniger Schmutz und geht auch sehr schnell, kurz Küche durchkehren geht innerhalb von 1-2 Minuten und man fühlt sich gleich viel wohler.

3.      Arbeitsflächen abwischen: Habe in meiner Küche zwei Arbeitsfläche, also nur schnell mit Wischlappen und Küchenreiniger abwischen, so schaut es gleich ordentlicher und gepflegter aus und nichts klebt.

4.      Aufräumen: Nicht gebrauchte Sachen einfach gleich wieder auf ihren zugehörigen Platz zurückräumen. Also Wäsche zum Beispiel, ist sie sauber ist, gleich wieder in den Kleiderschrank oder in die Wäsche, aber nicht wieder irgendwo auf einen Haufen werden, das macht man sehr gerne, das kenne ich zu Gute von mir selbst. Schmutziges Geschirr sofort in den Geschirrspüler.

5.      Wäsche: Ich sammele meine Wäsche in einem Wäschekorb und nur in diesem, früher habe ich meine Wäsche an verschiedenen Stellen gesammelt, dass machtes aber viel zu schwer und unordentlich. Ich wasche einmal die Woche. Meistens an einem Freitag oder Samstag.  

Mit diesen 5 Schritten kann man täglich viel Ordnung in sein Zuhause bringen.

 

Im Buch werden auch die Wöchentlichen/Monatliche Aufgaben genannt, das variiert bei mir noch ein bisschen und versuche langsam darin auch eine Routine zu finden.

 

Gut dafür geeignet ist die THE 7-DAY SIMPLY CLEAN KICK START CHECKLIST"

1.      Tag: Ausmisten

2.      Badezimmer

3.      Staubwischen

4.      Staubsaugen

5.      Wischen

6.      Nachholen

7.      Wäsche

 

Wenn man die Checkliste abgearbeitet hab, kann man anschließend mit der 28-Tage Simply-Clean Herausforderung beginnen.

28 Tage lang jeden Tag eine neue Aufgabe für ein sauberes, ordentliches Zuhause.

 

Finde ich echt gut, ich persönlich habe bisher nur die ersten 5 Schritte jeden Tag angewendet. Als nächstes werde ich die 7-DAY SIMPLY CLEAN CHECKLIST beginnen.

 

Im Kapitel 8 erhält man Tipps wie man beispielsweise Elektrogeräte, Kaffeemaschine, Toaster, Geschirrspüler, Kühlschrank… reinigt, finde ich sehr gut und praktisch, da ich da einfach noch Neuling bin und noch nicht so richtig weiß auf was es ankommt.

Diese sind in Bereiche unterteilt: Küche, Bad, Schlafzimmer, Wohnräume.

 

Kapitel Zehn:

Einfache Putzmittel selbst gemacht:

 

Diesen Teil findet ich echt super, vorallem weil vieler der Zutaten einfach viel schonender für die Umwelt sind als die Chemiekeulen aus der Drogerie.

 

-          Allzweckreiniger

-          Desinfektionsreiniger

-          Glas -und Spiegelreiniger

-          Scheuerpaste für die Küchenspüle….

Diese habe ich persönlich noch nicht ausgetestet, werde ich aber in Angriff nehmen und dann nachträglich in dem Blogbeitrag hinzufügen.

 

Abschließend gibt es dann noch ganz viele Checklisten, um den Überblick zu behalten.

 

Ich finde das Buch echt super, vorallem für mich, mit erster eigener Wohnung, so kann man auf Dauer echt gut eine Routine entwickelt, sodass „Putzen“ gar kein Stress mehr ist und täglich kaum mehr Arbeit macht, weil man es gerne macht.

Kann das Buch echt empfehlen, finde die viele Checklisten toll und die „Rezepte“ für eigenes Putzmittel finde ich auch sehr gut.  

PS: Natürlich ist kein Putzmeister vom Himmel gefallen und gebe gerne die Tipps aus dem Buch weiter und natürlich bin ich noch ganz am Anfang um routiniert zu sein und um alles zu verwirklichen.😊

 

Buchinfo

296 Seiten/ erschienen 2019
ISBN: 978-3-96257-070-5/

 Narayana Verlag/UniMedica

 Buch: 19,80€

 

 

 

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar von BUCH CONTACT und dem Narayana-Verlag und Unimedica zu Verfügung gestellt.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare